Theater-Chronik: 2004 bis heute

Puppentheater FIGURO: Gründung in Leipzig-Stötteritz

Die Idee, eine Figurentheater-Kompanie zu gründen, entstand 2004 in den Köpfen von Martin Hufsky, Alexej Vancl, Antje Keil und Merle Nümann. Das junge Ensemble stellte sich zum Ziel, ein anspruchsvolles Marionettentheater für Erwachsene zu bieten.

Puppentheater FIGURO: Der Feuervogel

»Der Feuervogel« ist am 05.05.2005 die erste Inszenierung FIGUROs geworden. Im gleichen Jahr wurde das Stück am Festival der Freien Szene auf der Leipziger Alten Messe zelebriert. Die Presse lobte das freche Marionetten-Ballett, die Spieler aber waren mit sich unzufrieden. Nach einem weiteren gemeinsamen Projekt gingen die Wege der Akteure 2007 auseinander, und Alexej Vancl begab sich auf die Weiterbildung. Der damalige Kunststudent nahm jetzt Unterricht und sammelte umfangreiche Erfahrungen in Tanz, Schauspiel, Gesang, Figurenspiel, Sprecherziehung. Mit dem Auftritt Alexej Vancls am Tag des Historischen Theaters in Potsdam am 18.03.2010 begann für FIGURO ein neues Kapitel: Es ist ein Ein-Mann-Theater geworden, das gleichzeitig auf Klarheit, Präzision, Witz und Spontanität setzt.

Puppentheater FIGURO: Der Wolf und die sieben Geißlein

Die erste selbständige Inszenierung des neuen Ein-Mann-Theaters FIGURO war ein Stück für Kinder ab 3 Jahren. »Der Wolf und die sieben Geißlein« (Foto: Margot Eisenächer) feierte Premiere am 07.05.2011 in der Begegnungsstätte Mühlstraße zu Leipzig. Stark reduziertes Bühnenbild, radikal vereinfachte Marionetten und Interaktion mit den Zuschauern zeichneten und zeichnen die Inszenierung aus. Bis heute bleibt »Der Wolf und die sieben Geißlein« eine der beliebtesten Produktionen des Puppentheaters. Zu sehen war das Stück u.a. auf dem 2. Festival mit Hand und Fuß in Northeim 2013, auf der 27. Radebeuler Kasperiade 2014, auf dem 3. Marionetten-Festival Lüchow-Dannenberg 2014.

Puppentheater FIGURO: Rotkäppchens süße Oma

Kann man Kindertheater machen, ohne auf Sarkasmus zu verzichten? »Rotkäppchens süße Oma«, eine Rotkäppchen-Version, in der die kräftige Oma Rotkäppchens den bösen Wolf heiratet, hatte Ende 2011 in Leipzig Premiere. Die Geschichte der Rotkäppchen-Familie spricht gleichermaßen ältere Kinder wie Erwachsene an. Auch das Rotkäppchen wird gerne bei den Figurenspiel-Festivals gesehen, wie z.B. auf dem 16. Internationalen Puppentheaterfestival im Elbe-Elster-Land 2014.

Puppentheater FIGURO: Barmalej

Am 28.01.2012 erfüllte sich ein langer Traum: ein internationales, mehrsprachiges Theater für Kinder. Der zweisprachig inszenierte russische Klassiker »Barmalej« erforschte sowohl Zweisprachigkeit wie die Möglichkeiten eines modernen Papiertheaters.

Puppentheater FIGURO: Tischlein-deck-dich

Traditionelles Puppenspiel oder Skurrilität für Kinder? Schon im Juni 2012 versucht FIGURO, die Tradition des Handpuppenspiels zu beleben. Sein »Tischlein-deck-dich« enthält Szenen aus den traditionellen Pulcinella-Spielen, ist jedoch an Kinder angepasst, lebt von Witz, Interaktion und Grotesk.

Puppentheater FIGURO: Monster sind auch Menschen

Im Juli 2012 bringt Alexej Vancl seine Masken auf die Straße und versucht mit der Aktion »Monster sind auch Menschen« einen Weg zu seinen Mitbürgern in der Leipziger Innenstadt zu finden. Manche spielen mit, andere drohen mit Staatsgewalt.

Puppentheater FIGURO: Mein Freund das Krokodil

Von der Kunst seines Lehrers Neville Tranters fasziniert, traut sich Alexej Vancl Ende 2012 an die Klappmaulpuppen. Die Piratengeschichte »Mein Freund das Krokodil« richtet sich an Kinder und lebt vom Spiel zwischen den Puppen und dem Schauspieler.

Puppentheater FIGURO: Die Schöne und das Biest

Im August 2013 entsteht in Kooperation mit dem Leipziger Knalltheater ein neues groteskes Stück für Erwachsene. »Die Schöne und das Biest« war ein großer Erfolg auf dem Leipziger Feinkost-Sommertheater.

Puppentheater FIGURO: Wer wohnt im Handschuh

Am 03.11.2013 zeigt FIGURO, nun aus der sächsischen Metropole aufs Land umgesiedelt, eine neue Puppengattung: die Assemblage-Puppen. In »Wer wohnt im Handschuh?« mit Maria Kisovska-Löster am Akkordeon müssen die Puppen erst auf der Bühne gebaut werden — mit Hilfe des jungen Publikums. Das Projekt war wohl das Ende des reinen Ein-Mann-Theaters. Zu sehen war die Inszenierung u.a. auf dem 3. Marionetten-Festival Lüchow-Dannenberg 2014, auf dem 18. Puppentheaterfest FEZ Berlin 2014.

Puppentheater FIGURO: Prinzessin Nimmersatt

Im April 2014 feiert in den Leipziger Cammerspielen »Prinzessin Nimmersatt« Premiere — das Deutschland-Debüt für Alexejs Partner Aleš Vancl. Bald ins Tschechische übersetzt, findet die Inszenierung einen Riesenerfolg bei vielen deutschen und tschechischen Kindern, u.a. auf den Internationalen Festivals in Wiesbaden (2015), Dresden (2015), Niedereinsiedel (Dolní Poustevna, CZ), Reichenberg (Liberec, CZ), Aussig (Ústí nad Labem, CZ).

Das erste Theaterfest in Hohenprießnitz

Am 09.08.2014 veranstaltet FIGURO das erste kleine internationale Theaterfest in Hohenprießnitz. Zunächst sind nur die zwei Vancls auf der Bühne, das Publikum aber besteht auf einer Fortsetzung im nächsten Jahr.

Puppentheater FIGURO: Wer hat die Sonne gegessen

»Otto das Kartoffelkind«, das erste Ein-Mann-Stück Aleš Vancls, erschien im Herbst 2014. Als Inspirationsquelle diente das bekannte tschechische Märchen von einem sehr gierigen hölzernen Wesen. Nun wurde das Holz durch einen Kartoffelsack ersetzt, und das gierige Ungeheuer — durch eine durchaus niedliche aber sehr eigenwillige Gestalt.

Das zweite Theaterfest in Hohenprießnitz

Am 29.08.2015 findet das zweite Theater- und Kulturfest in Hohenprießnitz statt. Nun wächst auch die Anzahl der Auftretenden: auch der junge Leipziger Künstler Pit Prager ist jetzt auf der Bühne.

Puppentheater FIGURO: Paradies - Europa

Am 09.03.2016 begeisterte FIGURO das Leipziger Publikum mit »Paradies«, einem satirischen Stück für Erwachsene über Missverständnisse unseres politischen Alltags. Hitler-Fans werden enttäuscht sein: Das Stück ist scharf und bissig, und es geht gar nicht um Hitler. Lustig und sehr sehenswert ist die Satire trotzdem. Mehrere Zuschauer begeisterte die Inszenierung u.A. auf dem Krefelder Budenzauber-Festival 2017.

Puppentheater FIGURO: Gassi gehen -- Straßentheater

Im Juni 2016 ziehen die Vancls wieder auf die Straße – diesmal mit einer Hundemaske. "Gassi gehen" heißt die Aktion, mit der die Passanten nun konfrontiert werden.

Das dritte Theater- und Kulturfest in Hohenprießnitz

Am 20.08.2016 gibt es deutlich mehr zu hören auf dem Hohenprießnitzer Theater- und Kuturfest. Neben FIGURO treten hier schon mehrere Musiker mit verschiedenen Instrumenten und Gesang auf. Auch das Publikum darf die Kunst des Puppenbaus und -spiels anfassen.

Puppentheater FIGURO: Fremd ist der Fremde nur in der Fremde

»Fremd ist der Fremde nur in der Fremde« – von dem Text Karl Valentins inspiriert, schockieren im September 2016 Alexej Vancl und Gaëtan Noussouglo (Togo) die Besucher des Grassimuseums für Völkerkunde (Leipzig) mit einer Provokation, in der ein rassistischer »Professor« von einem Fremden entlarvt wird. Natürlich vergisst auch hier Alexej seine Puppen nicht.

Puppentheater FIGURO: Frau Holle ist da

Ende 2016 konnte FIGURO der Sehnsucht nach den Handpuppen nicht widerstehen und inszenierte »Frau Holle ist da!«. Das bekannte Wintermärchen wurde zu einem kleinen Abenteuer, das die Kinder mit den Puppen gemeinsam erleben. Natürlich kommen die Protagonistinnen auch um die Arbeit nicht herum, und das goldene Geschenk der Frau Holle verdient auch nicht jede.

Puppentheater FIGURO: Maskerade -- eine theatrale Verwandlung mit Papier

»Maskerade« heißt die nächste Aktion Alexej Vancls im Grassimuseum. Über mehrere Tage maskiert er sich und entpuppt sich aus seiner Papierschale, die sich in eine geheimnisvolle Verkleidung für den Raum verwandelt. Die Masken werden geboren, leben und sterben vor den Zuschauern. Was bleibt? Ein Papierberg.

Puppentheater FIGURO: Von den Sockenfressern

Müssen Puppen sprechen, um für Kinder verständlich zu sein? Im dem Stück »Von den Sockenfressern« trafen sich Alexej und Aleš Vancls 2017 wieder auf der Bühne, um das Gegenteil zu zeigen. Mit den jungen Zuschauer begeben sie sich auf eine Abenteuerreise voll kleiner Geheimnisse und saftiger Wolle.

1001 Nacht: Das vierte Theater- und Kulturfest in Hohenprießnitz

Die Ambitionen wachsen. Am 12.08.2017 veranstaltet FIGURO das 4. internationale Theater- und Kulturfest in Hohenprießnitz. »1001 Nacht« ist das Motto des Festivals. Zu erleben ist ein abwechslungsreiches Programm auf eine unwiederholbar orientalische Art. Köstliche Speisen, bezaubernde Musik, schräge Literatur, geistreiches Theater und natürlich Puppen – diesmal mit Künstlern aus 9 Ländern.

zur Übersicht